Meister der Saison 2019/2020

Urlaubsbedingt mit etwas Verspätung möchte ich noch allen Meistern der (coronabedingt um ein Jahr verlängerten) Saison 2019/2020 gratulieren. Dies sind:

Bereichsliga Nordbaden (Staffel 4): SC Niefern-Öschelbronn

Bezirksklasse Pforzheim: SK Keltern

Kreisklasse A Pforzheim: SC Ersingen II

Kreisklasse B Pforzheim: SC Niefern-Öschelbronn III

Kreisklasse C Pforzheim: SK Ittersbach II

Kreisklassse E Pforzheim: SC Ersingen V

Herzlichen Glückwunsch an alle diese Mannschaften!

Auch die 2. Bundesliga (Staffeln Süd und Ost) ist seit heute abgeschlossen, damit stehen die Auf- und Absteiger auf badischer Ebene jetzt ebenfalls fest. Der SV Walldorf (2. Bundesliga Süd) und die SF Bad Mergentheim (2. Bundesliga Ost) sind leider beide noch in die Oberliga Baden abgestiegen. Dies hat auf die Vereine im Schachbezirk Pforzheim nur insofern Auswirkungen, dass die SABT TV Neuenbürg als Zweiter der Bereichsliga nicht aufsteigen darf. Vorbehaltlich von Irrtümern und Rückzügen steigen daher die folgenden Mannschaften auf bzw. ab:

Aufstieg Bereichsliga -> Landesliga: SC Niefern-Öschelbronn

Aufstieg Bezirksklasse -> Bereichsliga: SK Keltern, SK Neuhausen

Aufstieg Kreisklasse A -> Bezirksklasse: SC Ersingen II

Aufstieg Kreisklasse B -> Kreisklasse A: SC Niefern-Öschelbronn III, SF Conweiler III, TV Neuenbürg III, SF Simmersfeld II

Aufstieg Kreisklasse C -> Kreisklasse B: SK Ittersbach II, SK Keltern III, SF Illingen III, SC Niefern-Öschelbronn IV, TV Neuenbürg IV, SV Calw III

Leider müssen auch einige Mannschaften absteigen:

Abstieg Landesliga -> Bereichsliga: SV Calw

Abstieg Bereichsliga -> Bezirksklasse: SK Ittersbach, SF Birkenfeld II

Abstieg Bezirksklasse -> Kreisklasse A: SV Calw II

Abstieg Kreisklasse A -> Kreisklasse B: SC Ersingen III

Vereinsauflösung: SK Ispringen

Die vorläufige Klasseneinteilung ist hier als pdf-Datei einsehbar. Angesichts der Folgen der Corona-Pandemie gehe ich aber davon aus, dass sich die Klasseneinteilung noch stärker ändern wird als dies sowieso in den vergangenen Jahren schon der Fall war. Insbesondere gehe ich für die Kreisklassen aus, dass jede Mannschaft in der Klasse antreten können wird, in der sie am liebsten spielen möchte, da vermutlich keine der Kreisklassen die volle Mannschaftszahl von 10 Mannschaften erreichen wird. Bei zu geringer Resonanz in manchen Klassen würde ich auch die Zusammenlegung von Klassen erwägen.

Meistergipfel Ergebnisse für den SB Pforzheim

Beim Meistergipfel in Magdeburg nahmen wie bereits bereichtet mehrere Spieler aus dem Bezirk Pforzheim teil. Bei der deutschen Fraueneinzelmeisterschaft belegte Lena Kühnel  den 14. Platz. Die früher für Ersingen spielende Alisa Frey den 9. Platz.

Bei der deutschen Fraueneinzelmeisterschaft im Blitzschach konnte Birgit Schneider vom SC Niefern-Öschelbronn den 11. Platz belegen.

Eine weitere Auszeichnung für seine Verdienste um das Schach erhielt Michael Schneider für sein langjährige Tätigikeiten auf badischer Ebene. Weitere Details, Bilder und Ergebnisse findet man auf der Homepage des badischen Schachverbandes.

Mehrere Pforzheimer Schachspieler beim Schachgipfel in Magdeburg

Seit Anfang dieser Woche läuft in Magdeburg der Schachgipfel. Bei der deutschen Fraueneinzelmeisterschaft spielt von den SF Birkenfeld Lena Kühnel  nach sieben Runden auf mit insgesamt 4 Punkten auf Platz 10. Die früher für den Schachclub Ersingen  spielende Alisa Frey hat ebenfalls 4 Punkte und liegt durch schlechtere Feinwertung auf Platz 14.

Beim Pokaleinzelfinale spielt Dr. Christoph Mährlein mit. Nach seinem Ausscheiden in der ersten Pokalrunde spielt er nun im sich anschließenden Swiss-Turnier mit. Dort konnte er bereits einen ersten Sieg verbuchen.

Am Sonntag den 1.8. startet dann noch Birgit Schneider aus Niefern bei der Deutschen Frauen Blitz Meisterschaft.

Bezirkseinzelpokal 2020/21

Nach dem es im vergangenen Herbst mehrere Versuche gab den Bezirkseinzelpokal 2020/21 wieder aufzunehmen, ist es nun am vergangenen Freitag tatsächlich gelungen. Leider traten nicht alle mehr an. Somit gewann Klaus Braun die erste kampflos gegen Torsten König. Die beiden offenen Partien wurden am vergangenen Freitag ausgetragen. Dabei gewann Dr. Christoph Mährlein das Vereinsinterne Duell gegen Johannes Heinz. Im zweiten Spiel gab konnte sich Jakov Bozovic aus Neuhausen gegen den ebenfalls für Pforzheim spielenden Siegmund Haug durchsetzen.  In der notwendigen Zwischenrunde spielen Jakov und Bozovic und Klaus Braun gegeneinander.

Ergebnisse:

Klaus Braun – Torsten König +:-

Christoph Mährlein – Johannes Heinz 1:0

Jakov Bozovic – Siegmund Haug 1:0

Badische Blitzmeisterschaft: Birgit Schneider für Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Gestern fand online auf Lichess die Badische Blitzeinzelmeisterschaft statt. Im sehr starken, genau 64 Spielerinnen und Spieler umfassenden Teilnehmendenfeld befanden sich auch 11 Teilnehmende aus dem Schachbezirk Pforzheim. Am besten schlug sich dabei der amtierende Bezirksblitzmeister Marcel Dubansky (SF Illingen), der dem Rating-Favoriten und späteren Turniersieger FM Marco Riehle (SF Sasbach) nur knapp in einer hart umkämpften Partie mit beiderseitigen Chancen unterlag, sich dafür aber mit Mihajlo Stojanovic (BG Buchen) einen GM-Skalp sicherte. In der Endabrechnung erreichte er schließlich mit 13 Punkten den 5. Platz punktgleich hinter IM Jonas Rosner (SK Ettlingen). Auch Martin Hartmann (SC Pforzheim) spielte lange um einen Platz in den Top 10 mit, verpasste diesen letztlich jedoch knapp und wurde mit 9,5 Punkten Dreizehnter, punktgleich mit seinem Vereinskameraden Udo Leibbrand auf dem 17. Platz. Birgit Schneider (SC Niefern-Öschelbronn) spielte ebenfalls ein sehr starkes Turnier und wurde dafür bei 9 Punkten mit dem 23. Platz, dem zweiten Platz in der Frauenwertung und somit der Qualifikation zur Deutschen Blitzeinzelmeisterschaft der Frauen belohnt. Blitzmeisterin der Frauen wurde Sarah Hund (SK Freiburg Zähringen), während Benedikt Dauner (SF Forst) als Gesamtzweiter ebenfalls ein Ticket für die Deutsche Blitzmeisterschaft lösen konnte.

Der Endstand des Turniers ist auf Lichess unter https://lichess.org/swiss/PzxzspgJ verfügbar. Wer das Turnier aus Sicht des Turniersiegers nacherleben möchte (oder einfach nur sehen, wie sich die Spieler des Bezirks gegen ihn schlugen (1.-3. Runde)), kann sich die Streamaufzeichnung noch unter https://www.twitch.tv/videos/1069249240 anschauen.

Aktualisiertes Hygienekonzept

Der Badische Schachverband hat letzte Nacht ein überarbeitetes Hygienekonzept veröffentlicht, welches zunächst einmal für die Wettbewerbe oberhalb der Bezirksebene gilt. Im Vorstand des Schachbezirks Pforzheim haben wir uns nun darauf geeinigt, dieses Konzept auch für die Wettbewerbe auf Bezirksebene zu übernehmen, damit nicht zu viele Verordnungen und Hygienekonzepte gleichzeitig gelten.  Es steht unter https://badischer-schachverband.de/offizielles/pdf/bsv-666.pdf zum Download auf der Seite des Badischen Schachverbandes bereit.

Noch ein kleiner Hinweis: Die 3G (getestet, genesen, genesen) gilt für Amateursportwettkämpfe bereits ab einer Inzidenz von 35 (statt 50), jedoch hoffen wir und gehen davon aus, dass die Neuinfektionen bis Ende Juli ohnehin deutlich unter dieser Marke bleiben werden.

Sollten lokal (Gemeinde, Spiellokal) über das BSV-Hygienekonzept hinausgehende, striktere Hygienekonzepte gelten, bitte ich die Heim-Vereine ihre Gegner schnellstmöglich darüber zu informieren und möglichst mich (bei E-Mails) in CC zu setzen.

Für Rückfragen stehe ich gerne per E-Mail zur Verfügung.

Informationen zur Fortsetzung der Saison 2019/2020, neue Corona-VO, BSV-Verbandstag

Nachfolgend möchte ich über die aktuellsten Entwicklungen zur Saisonfortsetzung informieren und die Vereine bitten, mir zu Punkt 4 schnellstmöglich ihre Entscheidung mitzuteilen.

1.) Saisonfortsetzung im Juli

Die Saison 2019/2020 wird (nach einer knappen Entscheidung des Verbandstages des Badischen Schachverbandes) wie geplant im Juli fortgesetzt. Dementsprechend finden die verbleibenden Ligaspiele wie geplant an folgenden Terminen statt:

Verbandsliga, Landesliga, Bereichsliga Baden sowie die Bezirksklasse Pforzheim: Runde 8 am 4. Juli (kommender Sonntag!) und Runde 9 am 25. Juli.

Kreisklassen A, B und C Pforzheim: Runde 7 am 18. Juli

Kreisklasse E Pforzheim: Runde 8 am 4. Juli, Runde 9 am 18. Juli und Runde 10 am 25. Juli.

2.) neue Corona-VO und Auswirkungen auf die Rahmenbedingungen / das Hygienekonzept

Gestern hat das Land Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung veröffentlicht, welche ab Montag, den 28. Juni in Kraft tritt und unter anderem weitgehende Erleichterungen für den Amateursport mit sich bringt:

a) keine Mindestraumgröße: Fortan ist es (unabhängig von der Inzidenz!) nicht mehr nötig, dass bei Amateur-Sportwettkämpfen (hierunter fallen auch o.g. Wettbewerbe) 10 Quadratmeter pro Teilnehmer*in, Zuschauer*i und Gast zur Verfügung stehen. Zwar gibt es weiterhin Beschränkungen bezüglich erlaubten Zuschauerzahlen, jedoch fortan keinerlei Anforderungen an die Mindestgröße des Spiellokals, wenn etwa keine Zuschauer*innen zugelassen sind. So wären bisher für einen Achter-Wettkampf bisher mindestens 160 qm nötig gewesen, diese Restriktion entfällt nun restlos, was es einigen Vereinen erleichtern sollte, ein geeignetes Spiellokal zu finden.

b) keine Testpflicht bei einer Inzidenz von unter 35: Fortan müssen Amateur-Sportler*innen vor Wettkämpfen keinen tagesaktuellen Nachweis über einen negativen Corona-Test mehr erbringen. Die entsprechende Testpflicht entfällt. Wir werden das Hygienekonzept des SB Pforzheim (dieses gilt für Bezirks- und Kreisklassen) entsprechend anpassen und zeitnah den Vereinen zur Verfügung stellen. Wir empfehlen den Spieler*innen trotzdem, sich vor den Ligaspielen testen zu lassen und somit die Sicherheit für alle zu erhöhen. Vom badischen Schachverband wird morgen noch ein ggf. überarbeitetes Hygienekonzept an alle Vereine geschickt (dieses gilt für Verbands- bis Bereichsliga).

c) keine Maskenpflicht am Brett / medizinische oder FFP2-Masken abseits des Brettes: Bereits nach der bisherigen Corona-Verordnung hatte das Land zugelassen, dass bei der Sportausübung Masken abgenommen werden dürfen. Angesichts der o.g. Lockerungen werden wir auch hier das Hygienekonzept des SB Pforzheim anpassen, und zum einen neben FFP2-Atemschutzmasken (bzw. gleich- oder höherwertig) auch medizinische Masken erlauben, und zum anderen erlauben, dass Spieler*innen die Maske beim Spiel am eigenen Brett abnehmen. Auch hier empfehlen wir den Spielern weiterhin, die Maske auch am eigenen Brett zu tragen; es besteht jedoch keine Pflicht dazu.

d) Konsequenzen von Nicht-Antreten: Die vom Bezirksvorstand bereits für die Bezirksebene beschlossenen Maßnahmen (kein Bußgeld bei rechtzeitiger Absage, kein Zwangsabstieg bei zweimaligem Nichtantreten, kein Verlust des Aufstiegsrechts bei einmaligem Nichtantreten) wurden gestern ebenso für die badische Ebene beschlossen (hiervon war zuvor nur die Bußgeldfreiheit klar). Tritt eine Mannschaft also zweimal nicht an, so werden die Ergebnisse dieser Mannschaft nicht annulliert und sie steigt auch nicht ab, sofern sie sich in der Endabrechnung auf einem Nicht-Abstiegsplatz befindet. Davon abgesehen soll der Auf- und Abstieg regulär durchgeführt werden (was hier vor allem den Abstieg aus der Bezirksklasse in die Kreisklasse A betrifft).

3.) keine Sperrzuordnung

In der ursprünglichen Planung (von 2019) hätten die 7. Runde der Kreisklassen A, B, C und die 9. Runde der Bezirksklasse am selben Tag stattfinden sollen und es wäre daher für eine*n Spieler*in nicht möglich (und nicht erlaubt) gewesen, für zwei Mannschaften an diesem Tag zu spielen. In der neuen Terminplanung liegt die 7. Runde der Kreisklassen A, B, und C eine Woche vor der 9. Runde der Bezirksklasse (und der badischen Ligen). Da der Grundsatz gilt, dass stets Spieler*innen durch einen Einsatz in einer höheren Liga für Einsätze in niedrigeren Ligen gesperrt werden, gibt es hier in der neuen Terminplanung keine Sperrzuordnung: Ein*e Spieler*in darf auch am 18. Juli für eine Mannschaft in der Kreisklasse A, B oder C eingesetzt werden, wenn diese*r bereits am 4. Juli auf badischer Ebene oder in der Bezirksklasse eingesetzt wurde. Ebenso darf am 25. Juli auch ein*e Spieler*in auf badischer Ebene oder der Bezirksklasse eingesetzt werden, wenn diese*r am 18. Juli für eine Mannschaft in der Kreisklasse A, B, C oder E gespielt hat. Die üblichen Stammspieler*innen- und Festspiel-Regelungen gelten jedoch weiterhin. In Konsequenz könnte ein*e Spieler*in z.B. am 4. und 25. Juli in der Bezirksklasse und am 18. Juli in der Kreisklasse eingesetzt werden. (Dadurch, dass davon auszugehen ist, dass weiterhin einige Spieler*innen grundsätzlich nicht spielen, sehe ich darin keine Benachteiligung von Mannschaften in der Kreisklasse.)

4.) Spielabsagen / fehlende Spiellokale

Einige Vereine haben bereits im Vorfeld angekündigt, dass sie unter den bisherigen Rahmenbedingungen keine oder weniger Mannschaften am 4. Juli bzw. den anderen Terminen stellen können. Ich möchte alle Vereine darum bitten, möglichst rasch (noch einmal) mich und zusätzlich die betroffenen Gegner zu informieren, ob sie zu den angesetzten Mannschaftskämpfen an o.g. Terminen (und zu den o.g. Rahmenbedingungen) antreten werden oder nicht (dies bezieht sich hier vornehmlich auf die Mannschaftskämpfe am 4. Juli, ich nehme jedoch auch Absagen für die anderen beide Termine entgegen). Sollten trotz der gefallenen 10-Quadratmeter-Regel Probleme bestehen, ein geeignetes Spiellokal zu finden, bitte hierzu ebenfalls um Rückmeldungen an mich und Info an den Gegner. Mögliche Lösungen könnten hierbei ein Tausch des Heimrechts (sofern der Gegner ein Spiellokal zur Verfügung hat) oder das Ausweichen an einen neutralen Spielort sein. Die Gastvereine bitte ich, sich in solchen Fällen kooperativ zu verhalten und dabei zu helfen, eine geeignete Lösung zu finden.

Für Fragen und Rückmeldungen stehe ich gerne zur Verfügung. Insbesondere, wenn es noch ungeklärte Fragen gibt, werde ich versuchen, diese schnellstmöglich zu klären. Das Hygienekonzept des SB Pforzheim versuchen wir schnellstmöglich zu finalisieren und den Vereinen zur Verfügung zu stellen. Das Hygienekonzept des BSV sollten die Vereine morgen im Laufe des Tages erhalten. (Ich erwarte hierzu keine Überraschungen.)

Badische Blitz-Einzelmeisterschaft 2021 (online)

Ich möchte gerne auf die in diesem Jahr online stattfindende Badische Blitz-Einzelmeisterschaft am Sonntag, den 27. Juni, aufmerksam machen.  Anbei der Ausschreibungstext (Ergänzungen von mir in [Klammern]), den ich von Michael Schneider erhalten habe:

Badische Blitz-Einzelmeisterschaft 2021 Online auf Lichess

Am 27.6. findet in der Zeit von 15 Uhr bis ca. 18 Uhr die diesjährige badische Blitz-Einzelmeisterschaft Online auf Lichess statt. Es werden 17 Runden nach Schweizer System gespielt, die Bedenkzeit beträgt 3+2.

Spielberechtigt sind alle Mitglieder des badischen Schachverbandes.

Es werden zwei Plätze für die deutsche [Blitz-]Einzelmeisterschaft Ende Juli in Magdeburg ausgespielt, es können sich aber nur Spieler qualifizieren, die den Kriterien des DSB genügen. Die beiden bestplatzierten Frauen qualifizieren sich für die deutsche Frauen-Blitzmeisterschaft.

Der Preisfond beträgt 300 Euro, 200 Euro für das allgemeine Turnier, 100 Euro für die Frauenwertung.
1. Preis 100€, 2. Preis 50€, 3. Preis 30€, 4. Preis 20€
Frauen: 1. Preis 50€, 2. Preis 30€, 3. Preis 20€

Anmeldungen direkt Online bei Lichess [Link zum Team: https://lichess.org/team/badischer-schachverband, Link zum Turnier: https://lichess.org/swiss/PzxzspgJ].