Bezirksblitzmeisterschaft 2022

Nach dem Martin Hartmann und Marcel Dubansky nach dem regulären Turnier Punktgleich waren, spielten die beiden einen Stichkampf
um den Turniersieg. Diesen gewann nach spannendem Verlauf Marcel mit 2:0 und konnte damit seinen Titel verteidigen. Dritte wurde Dominik Waidelich.
Tabelle nach regulärem Turnier:
1. Martin Hartmann
2. Marcel Dubansky
3.) Dominik Waidelich
4.)Udo Leibbranhd
5.) Heinz Wolf
6.) Tilo Dubansky
7.) Torsten König
8.) Joachim Sautter
9.) Martin Zimmermann

Bezirksblitzmeisterschaft Einzel/ Bezirksjugendmannschaftsmeisterschaften

Hallo liebe Schachfreunde am kommenden Sonntag, den 20.3. findet auf lichess unsere diesjährige Bezirksblitzeinzelmeisterschaft statt.
Die Ausschreibung findet Ihr/Sie hier.blitz2022

Für die Jugendmeisterschaftten Mannschaft sind die Termine wie folgt:
U14 26.-27.3 Ausschreibung-Bezirksmeisterschaft U14 Mannschaft
U16 02.04.2022 Ausschreibung-Bezirksmeisterschaft U16 Mannschaft
U10 09.04.2022Ausschreibung-Bezirksmeisterschaft U10Mannschaft
U12 30.04.2022 Ausschreibung-Bezirksmeisterschaft U12 Mannschaft

Aktuelle Coronaregelungen des Landes BaWü und BSV-Hygienekonzept

Da am Sonntag die Wiederaufnahme des Verbandsrunde stattfinden soll, hier eine kurze Übersicht über die aktuell gültigen Hygieneregeln des Landes (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/ und https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/corona-verordnung-sport) und das BSV-Hygienekonzept (https://badischer-schachverband.de/offizielles/pdf/bsv-729.pdf).

Aktuell befinden wir uns in der Warnstufe, d.h. grundsätzlich gilt die 3G-Regelung für anwesenden Personen, d.h. alle anwesenden Personen müssen durch einen digital einlesbaren Impf- oder Genesennachweis (ein Impfnachweis in Papierform ist also explizit nicht ausreichend!) oder einen Testnachweis nachweisen, dass sie

  • geimpft (im Sinne der COVID19-Schutzausnahmenverordnung (siehe https://www.gesetze-im-internet.de/schausnahmv/__2.html in Verbindung mit https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html?nn=169730&cms_pos=3, insbesondere ist keine danach erfolgte Boosterimpfung erforderlich, wie dies unter 2G+-Regeln erforderlich war und die letzte Impfung darf mehr als drei Monate zurückliegen) oder
  • genesen (im Sinne der COVID19-Schutzausnahmenverordnung, d,h. bei maximal drei Monate zurückliegender Infektion)  oder
  • tagesaktuell getestet sind (maximal 24 Stunden alter, zertifizierter Schnelltest oder maximal 48 Stunden alter, zertifizierter PCR-Test), wobei dieser Testnachweis auch durch einen negativen Selbsttest unter Aufsicht der verantwortlichen Person des Gastgebervereins geschehen kann, sofern der Heimverein diese Möglichkeit anbietet.

Ausnahmen gelten weiterhin für Kinder unter sechs Jahren (kein 3G-Nachweis nötig) und für Schüler*innen unter 18 Jahren, welche regelmäßig im Schulbetrieb getestet werden und asymptomatisch sind.

In Innenräumen gilt für alle Anwesenden eine grundsätzliche Maskenpflicht (FFP2-Maske oder vergleichbar), jedoch dürfen Spieler*innen am eigenen Brett sitzend ihre Maske abnehmen, sofern nicht ein lokales Hygienekonzept eine strengere Regelung vorsieht. Eine Kontaktverfolgung findet nicht mehr statt.

Ich möchte die Heimvereine bitten, im Vorfeld intern noch einmal die Zuständigkeiten für die Überprüfung der 3G-Überprüfung und Einhaltung der sonstigen Hygieneregeln zu klären, sodass beides am Spieltag möglichst reibungsfrei funktioniert.

Ich wünsche allen faire und spannende Partien und hoffe auf eine reibungsfreie Wiederaufnahme des Ligaspielbetriebs!

Michael Schneider gewinnt Bezirkseinzelpokal

Anfang Februar spielten Michael Schneider aus Niefern und Klaus Braun aus Neuhausen den Pokaltitel aus.
Wie man der Nieferner Homepage entnehmen kann war es spannender Kampf den letzlich Michael Schneider gewann.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch an Michael Schneider.

Fortsetzung der Ligaspiele ab März

Kurzinformation:

Heute hat der Turnierordnungsausschuss des Badischen Schachverbandes entschieden, dass die Saison im März zu den geplanten Spielterminen fortgesetzt wird, d.h. am 13. März geht es mit den Paarungen des 7. Spieltages weiter (die Paarungen der Spieltage 4 bis 6 werden im April, Mai und Juni nachgeholt).

Ersatzspieltermine 2021/2022 und Spieltermine 2022/2023

Am vergangenen Samstag, den 29. Januar 2022, tagte der Turnierordnungsausschuss zu seiner regulären jährlichen Sitzung. Wichtige Tagesordnungspunkte waren dabei die Beschlussfassung über vorliegende Anträge sowie die Festlegung der Spieltermine.

Als Ersatztermine für die bisher entfallenen Runden 4 bis 6 der Verbandsrunde 2021/22 wurden festgelegt:

Runde 4 am 8. Mai 2022

Runde 5 am 22. Mai 2022

Runde 6 am 26. Juni 2022

 

Angesicht dessen, dass sich die Saison auch in diesem Jahr länger hinzieht, sind folgende Verschiebungen von Fristen beschlossen worden (die Verschiebung muss  noch durch das erweiterte Präsidium bestätigt werden):

Sicherheit vor Abstieg/Nichtaufstieg durch Rückzüge/Verzichte: 25. Juli 2022 (statt 7. Juni)

Wechselfrist: 31. Juli 2022 (statt 30. Juni)

Mannschaftsmeldung: 7. August 2022 (statt 7. Juli)

 

Als Spieltermine für die kommende Saison wurden folgende Spieltermine festgelegt:

Runde 1 am 25. September 2022

Runde 2 am 16. Oktober 2022

Runde 3 am 20. November 2022

Runde 4 am 4. Dezember 2022

Runde 5 am 22. Januar 2023

Runde 6 am 12. Februar 2023

Runde 7 am 5. März 2023

Runde 8 am 2. April 2023

Runde 9 am 7. Mai 2023

Keiner dieser Termine sollte in den baden-württembergischen Schulferien oder auf verlängerten Wochenenden liegen. Zudem kann man leicht sehen, dass der Terminplan angesichts der Erfahrungen der letzten beiden Jahre deutlich entzerrt wurde, und von September bis Mai je ein Spieltermin pro Monat vorgesehen ist.

 

Unter den Turnierordnungsänderungen sind voraussichtlich zwei am relevantesten:

1.) Die Pflicht, einen ausgebildeten Turnierleiter/Schiedsrichter als Mitglied zu haben, soll auf alle Vereine ausgewertet werden. Bisher bestand eine solche Pflicht nur für die Vereine oberhalb der Bezirksebene (d.h. Bereichsliga Nordbaden aufwärts). Angestrebtes (aber nicht verpflichtendes) Ziel ist es, dass langfristig jeder Verein mindestens so viele ausgebildete Turnierleiter/Schiedsrichter hat, wie Mannschaften am Ligabetrieb teilnehmen.

2.) Das Alkoholkonsumverbot im Spielsaal, welches bisher oberhalb der Bezirksebene bestand, wird grundsätzlich auf alle Klassen ausgeweitet. Bezirke können eine abweichende Regelung beschließen.

Beide Änderungen müssen noch durch den Verbandstag des Badischen Schachverbandes bestätigt werden.

Eine andere Regelung bleibt bestehen: Handyklingeln wird auch weiterhin zum sofortigen Partieverlust führen. Ein entsprechender Antrag des Turniergerichts des Badischen Schachverbandes, die Strafe zu reduzieren, wurde mit deutlicher Mehrheit abgelehnt. (Ich habe als einziger dafür gestimmt.)

 

Auch das Szenario eines möglichen Saisonabbruchs wurde thematisiert. Angesichts eines BSV-Schiedsgerichtsurteils aus der Saison 2019/20 hat hier der Turnierordnungsausschuss allerdings keine Entscheidungsgewalt und kann höchstens dem Präsidium bzw. Verbandstag ein Vorgehen empfehlen. Konkret ging es um die Frage, was geschehen soll, wenn auch der Verbandsrunden-Spieltermin im März ausfallen muss. Einerseits bestünde noch die Möglichkeit, einen Ersatztermin Mitte Juli zu wählen (voraussichtlich 24. Juli 2022), jedoch gab es auch sehr viele Stimmen, die für diesen Fall einen Saisonabbruch als das naheliegendste Szenario sehen. Der TOA wird über den Spieltermin im März in einer Online-Sondersitzung am 20. Februar beraten.

Gerne nehmen der Sportdirektor (für Baden) und ich (für den Bezirk Pforzheim) Stimmungsbilder aus den Vereinen entgegen; entweder per E-Mail oder (sofern Bedarf besteht) im Rahmen eines Online-Meetings.

Verbandsrunde bleibt im Februar unterbrochen – Wiederaufnahme des Ligabetriebs für März geplant

Gestern kam der Turnierordnungsausschuss (TOA) des Badischen Schachverbandes nochmals zu einer Online-Sitzung zusammen. Dabei ergab sich eine deutliche Mehrheit dafür, den Ligaspielbetrieb weiter zu unterbrechen. Damit findet auch der für den 13. Februar geplante Verbandsrundenspieltag erst zu einem späteren Zeitpunkt statt. Der TOA hofft, dass im März der Höhepunkt der Omikron-Welle überwunden ist und der Spielbetrieb dann wieder aufgenommen werden kann. Dann würde es am 13. März mit dem eigentlich als 7. Runde geplanten Spieltag weitergehen. Konkrete Nachholtermine für die bis dahin drei ausgefallenen Spieltermine stehen noch nicht fest, diese werden aber voraussichtlich kommende Woche auf der regulären TOA-Sitzung (ebenfalls online) festgelegt werden.

Bitte beachten:

  • Für Personen, welche eine Impfung des Herstellers Johnson & Johnson erhalten haben, gelten mittlerweile neue Regeln: Vollständig geimpft gilt fortan nur noch, wer zusätzlich zur einmaligen Impfung mit Johnson & Johnson eine weitere Impfung erhalten hat. Erst die dritte Impfung gilt dann als sogenannte Boosterimpfung (und endbindet derzeit Personen von der Testpflicht bei 2G+-Regelungen).
  • Auch wurde der Gleichstellungszeitraum von Abschluss des vollständigen Impfschutzes bzw. Genesenen auf drei Monate verkürzt: Nur noch bis zu drei Monate nach der Zweitimpfung bzw. nach der Feststellung einer Corona-Infektion sind Personen ohne zusätzliche Boosterimpfung von der Testpflicht bei den 2G+-Regeln ausgenommen.
  • Verschärfung der Maskenpflicht: Wo in Innenräumen eine Maske vorgeschrieben ist, muss diese (in der Regel) den FFP2-Standard oder vergleichbare Standards erfüllen. Damit sind insbesondere sogenannte OP-Masken nicht mehr ausreichend.

Aktuelle Informationen zur BJMM + Blitzmeisterschaft + Onlineschach

Hallo liebe Schachfreunde,

ich möchte Sie/euch über den aktuellen Status der Planung Bezirksjugendmeisterschaft + Blitzmeisterschaft + Onlineschach informieren:

zur BJMM:

1.) Die BJMM wird in diesem Jahr wegen der Corona-Lage nicht als Qualifikationsturnier zur Badischen Jugendmannschaftsmeisterschaft erfolgen.

2.) Die BJMM wird aus dem Grund aus Nr. 1 und der aktuellen Corona-Lage nicht vor April stattfinden

3.) Für die Meisterschaften haben sich für die U10 Conweiler, U12 Niefern, U14 Ersingen und U16 Ittersbach als Ausrichter gefunden.

Zur Blitzmeisterschaften:

1.) Leider ließ sich für die Blitzmeisterschaften kein Ausrichter finden, der sich bereit erklärt hat diese vor dem derzeit seitens des badischen Schachverbands geplanten Meldetermins auszuführen.

2.) Die Blitzmeisterschaft (Einzel) wird daher Ende Februar/Anfang März auf lichess ausgetragen.

3.) Offen ist derzeit noch, in wie weit die Mannschaftsblitzmeisterschaft angeboten werden kann. Evtl. werden wir diese auch online ausführen. HIer bitte ich alle Interessierten Vereine mir bis 01.02.2022 Rückmeldung zu geben. Parallel prüfe ich die Möglichkeit hierfür Unterstützung mit einem zusätzlichen Tool dies auf lichess durchzuführen.

Zu den Onlineturnieren:

Unserer Online-Turniereserie findet weiterhin alle 14 Tage Dienstags abends ab 20:30 Uhr statt. Der Link zum Turnier wird weiterhin gegen 20 Uhr im Team des Schachbezirk Pforzheims

mitgeteilt. Nächster Termin ist nächsten Dienstag, 25.2.2022. Der Link zum Eintreten ins Team lautet: https://lichess.org/team/schachbezirk-pforzheim
Über zahlreiche Teilnehmer würde ich mich hier sehr freuen.

Gruß

Joachim Sautter

JUgendleiter

Spielleiter Einzelturniere