Schachbezirk Pforzheim

Schachbezirk Pforzheim

Badischer Schachverband

Kategorie:
Presse Raoul Strohhäker aus Bad Wildbad wird Internationaler Meister im Schach - vom 14.09.2008, 21:34 Oliver Linder
Schachfreund Dr. Hagen Strohhäker sandte uns diesen Artikel zu. Insgesamt sind 3 IM Normen und eine Elowertung (das ist die Internationale Wertungszahl zur Bestimmung der Spielstärke der Schachspieler) von über 2400 nötig um zum Internationalen Meister ernannt zu werden. Es ist die zweithöchste Auszeichnung die ein Schachspieler erhalten kann (Die höchste ist Großmeister). Sie wird vom Weltschachverband lebenslang verliehen. Laut Wikipedia gab es im April 2008 150 deutsche Schachspieler mit diesem Titel bei über 90.000 Spielern in über 2600 Vereinen in Deutschland. Für eine Norm ist es nötig bei internationalen Schachturnieren gegen Internationale Meister und Großmeister eine bestimmte Punktzahl und eine Schachleistung über 2450 ELO zu erreichen und somit seine Spielstärke zu beweisen. Die Verleihung wird voraussichtlich während der Schacholympiade in Dresden im November stattfinden. Nach dem Deutschen Meistertitel mit der Bundesligamannschaft des OSG Baden-Baden 2007/2008 ist dies ein weiterer Erfolg. Zur Erreichung solch einer Spielstärke muss man Talent haben, aber auch täglich selbst trainieren und regelmäßiges Training mit einem erfahrenen Schachtrainer absolvieren, Raoul wird von Yaroslav Srokowskiy vom OSG Baden-Baden trainiert, in diesem Verein spielt er auch in der Schachbundesliga. Nachdem Raoul im April beim Neckaropen in Deizisau seine erste Norm geholt hat und im Juli in Barcelona bei einem Open seine 2. Norm, wollte er in Prievidza (Slowakei) alles klar machen: Das internationale Einladungsturnier, das vom 28. August bis 6. September stattfand, lief anfangs nicht sehr gut: Noch mit der Uni-Prüfung im Kopf, die er tags zuvor geschrieben hat und somit ohne wirkliche Vorbereitung mit 0.5 Punkten aus 3 Spielen gestartet, waren die Chancen gering (5 Punkte aus 9 Partien waren für eine Norm nötig). Doch einmal mehr zeigte Raoul seinen Kampfgeist und nach 4 Siegen in Folge konnte er sich vorzeitig mit einem Remis gegen Großmeister Likavsky die Norm sichern um noch mit einem Abschlusssieg über Großmeister Velicka aus Tschechien einen draufzusetzen und die Norm um einen Punkt mit 6/9 überzuerfüllen, er erreichte eine ELO Leistung von 2542. Auch sonst war das Turnier einen Besuch wert. Die Organisatoren haben alles dafür getan, dass es den Teilnehmern gefällt, so standen Fußball und Tennis auf dem Vormittagsprogramm und nach der Partie wurde auch mal Bowling gespielt. Da das Wetter außerdem heiß war konnte man jederzeit schwimmen gehen. Ein gelungenes Turnier, das Raoul nächstes Jahr auf jeden Fall wieder besuchen will, vielleicht um dann um den Großmeister Titel zu kämpfen.
[ 0 Kommentare ]
Optionen
[ Archiv | Login ]
-- PNEWS 2.02 © Thomas Ehrhardt, 2000-2003 --