Archiv der Kategorie: Allgemein

Vorhinweis BJEM 2021

Hallo liebe Schachfreunde,

nach dem ich bereits erste Anfragen für die BJEM 2021 erhalten habe.

Der Bezirk versucht wie auch schon im letzten Jahr die BJEM durchführen zu können.

Geplant ist wie auch im vergangenen Jahr die Aufteilung auf 3 Standorte. Die letzten Details

werden am Samstag im Anschluss an die Bezirksversammlung geklärt, und anschließend die Daten veröffentlicht.

neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

Heute wurde endlich die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg veröffentlicht, siehe https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/.

Leider sieht die neue Verordnung keine Erleichterungen für Sportwettkämpfe im Amateurbereich vor, dies bedeutet:

  1. In der Basisstufe ist nicht-immunisierten Personen das Betreten einer Sportstätte in geschlossenen Räumen nur mit einem negativen Antigen- oder PCR-Test erlaubt.
  2. In der Warnstufe (d.h. Hospitalisierungsinzidenz > 8 oder Intensivbetten-Auslastung mit COVID-19-Patient*innen ≥ 250) ist nicht-immunisierten Personen das Betreten einer Sportstätte in geschlossenen Räumen ausschließlich mit einem negativen PCR-Test erlaubt.
  3. In der Alarmstufe (d.h. Hospitalisierungsinzidenz > 12 oder Intensivbetten-Auslastung mit COVID-19-Patient*innen ≥ 390) ist nicht-immunisierten Personen das Betreten einer Sportstätte in geschlossenen Räumen verboten.

Sonderfälle:

  1. Kinder unter sechs Jahren und Schüler*innen, welche im Schulbetrieb regelmäßig getestet werden, sind in allen drei Stufen immunisierten Personen gleichgestellt.
  2. Für Personen unter 18 Jahren und Personen, für die es keine Empfehlung zur Impfung durch die Ständige Impfkommission (StiKo) gibt oder die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (in der Regel nachgewiesen durch eine ärztliche Bescheinigung), ist ein negativer Antigen-Test (oder PCR-Test) ausreichend, um die gleichen Teilnahmerechte wie eine immunisierte Person zu erhalten.

Antigen-Tests haben eine Gültigkeit von 24 Stunden, ein PCR-Test eine Gültigkeit von 48 Stunden. Bitte beachten, dass letzterer rechtzeitig vor dem Sportwettkampf durchgeführt werden muss. (Die Anbieter von PCR-Test garantieren meist ein Testergebnis bis zum Ablauf des Tages nach Testdurchführung. Um sonntagmorgens an einem Schachwettkampf teilzunehmen, würde es sich daher anbieten einen PCR-Test am Freitagnachmittag durchführen zu lassen.)

Klasseneinteilung, Mannschaftsmeldung und Ranglistenabgabe 2021/2022

Anbei befinden sich die vorläufige Klasseneinteilung (siehe Klasseneinteilung_2122.pdf) für die kommende Saison 2021/2022 (wobei mir bewusst ist, dass diese weit von der Realität abweichen wird) sowie der Meldebogen (wahlweise als pdf- (siehe Meldebogen_2122.pdf) oder xlsx-Datei (siehe Meldebogen_2122.xlsx)). Ich bitte alle Vereine, mir bis zum 7. September die Mannschaftsmeldungen zukommen zu lassen. Sollen Mannschaften lieber in einer höheren oder niedrigeren Klasse als auf der vorläufigen Klasseneinteilung eingetragen spielen wollen, bitte ich darum dies zu vermerken. Ich werte dies dann entsprechend als Freiplatzantrag für die höhere Klasse bzw. Rückzug in die niedrigere Klasse. Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Jahre gehe ich insbesondere davon aus, dass Mannschaften in einer beliebigen der vier Kreisklassen antreten können werden.

Zu den Bedingungen, unter denen Mannschaftskämpfe in näherer Zukunft stattfinden können, deutet die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg derzeit wieder auf verschärfte Bedingungen hin, und ich gehe derzeit davon aus, dass zumindest die 3G-Regel (vollständig geimpft, genesen oder getestet) auch im Herbst weiter gelten wird. Hiervon ausgenommen sind aktuell nur Kinder unter sechs Jahren; die Gültigkeitsdauer der Tests wurde dabei für PCR-Tests auf 48 Stunden und für Schnelltests auf 24 Stunden gesenkt. Mit der Abschaffung der kostenlosen Corona-Schnelltests im Oktober, gehe ich davon aus, dass die praktikabelste Lösung für Nicht-Immunisierte ein Schnelltest vor Ort kurz vor Spielbeginn sein wird. Die neue Corona-Verordnung lässt es explizit zu, dass ein solcher Test unter Beobachtung durch die verantwortliche Person des Heimvereins durchgeführt wird. Gleichzeitig stellt dies in vielen Fällen sicher die wirtschaftlich vernünftigste Lösung dar.

Was die Maskenpflicht angeht, gehe ich davon aus, dass es bald eine neue Rechtsverordnung der zuständigen Landesministerien gibt, welche die Maskenpflicht beim Sport aufhebt und diesem Sinne die bisherigen Corona-Regelungen fortsetzt.

Die Ranglistenabgabe erfolgt in diesem Jahr wie gewohnt über den BSV-Ergebnisdienst und muss bis zum 30. September erfolgen. Vereinswechsel innerhalb des Badischen Schachverbandes sind noch bis zum 30. August 31. August möglich. Spieler*innen (Neuanmeldungen oder Wechsel aus anderen Landesverbänden), die nach dem 30. September angemeldet werden, gelten als Nachmeldungen, können nur ans Ende der Rangliste aufgenommen werden und haben Spielrecht nur auf Bezirksebene (d.h. Bezirksklasse und Kreisklassen). Bitte bei Anmeldungen bis zum 30. September daran denken, die Spieler auch in die Rangliste aufzunehmen, dies geschieht im Gegensatz zu den Nachmeldungen nach dem 30. September nicht automatisch.

Zuletzt möchte ich noch auf die Baden-Württembergischen Schnellschachmeisterschaften aufmerksam machen, welche am 4. September 5. September (geändeter Termin und geänderte Ausschreibung!) online stattfinden. Leider ist dieses Turnier, im Gegensatz zu den bisherigen Online-Turnieren des Badischen Schachverbandes, nicht startgeldfrei. Details entnehme man bitte der Homepage des Badischen Schachverbandes, siehe https://badischer-schachverband.de/offizielles/pdf/bsv-673.pdf.

Die Spieltermine für die neue Saison findet man ebenfalls auf der Homepage des Badischen Schachverbandes, nämlich unter https://badischer-schachverband.de/news/index.php?shownews=12464. Ich gehe derzeit davon aus, dass wir auf Bezirksebene an denselben Terminen spielen werden, da nicht davon auszugehen ist, dass Restriktionen wie die 10-Quadratmeterregel wieder eingeführt werden.

Zuletzt noch einmal die Termine im Überblick:

30.8. 31.8. Spielerwechselfrist

4.9.  5.9. Badische Schnellschacheinzelmeisterschaften

7.9. Meldeschluss Mannschaftsmeldungen Saison 2021/2022

30.9. Ranglistenabgabeschluss

10.10. Verbandsrunde 1

(weitere Verbandsrundentermine, siehe https://badischer-schachverband.de/news/index.php?shownews=12464)

Wichtige Termine und Fristen

5.9. (geänderter Termin!) 4.9. Baden-Württembergische Schnellschachmeisterschaft (online, für Details siehe https://badischer-schachverband.de/offizielles/pdf/bsv-673.pdf)

7.9. Mannschaftsmeldungen zur Saison 2021/2022 (Meldebogen wird demnächst bereitgestellt)

30.9. Ranglistenabgabeschluss (Ranglisteneingabe spätestens ab 1.9. im BSV-Ergebnisdienst möglich)

10.10. Verbandsrunde 1 (weitere Termine: siehe https://badischer-schachverband.de/news/index.php?shownews=12464 )

Meister der Saison 2019/2020

Urlaubsbedingt mit etwas Verspätung möchte ich noch allen Meistern der (coronabedingt um ein Jahr verlängerten) Saison 2019/2020 gratulieren. Dies sind:

Bereichsliga Nordbaden (Staffel 4): SC Niefern-Öschelbronn

Bezirksklasse Pforzheim: SK Keltern

Kreisklasse A Pforzheim: SC Ersingen II

Kreisklasse B Pforzheim: SC Niefern-Öschelbronn III

Kreisklasse C Pforzheim: SK Ittersbach II

Kreisklassse E Pforzheim: SC Ersingen V

Herzlichen Glückwunsch an alle diese Mannschaften!

Auch die 2. Bundesliga (Staffeln Süd und Ost) ist seit heute abgeschlossen, damit stehen die Auf- und Absteiger auf badischer Ebene jetzt ebenfalls fest. Der SV Walldorf (2. Bundesliga Süd) und die SF Bad Mergentheim (2. Bundesliga Ost) sind leider beide noch in die Oberliga Baden abgestiegen. Dies hat auf die Vereine im Schachbezirk Pforzheim nur insofern Auswirkungen, dass die SABT TV Neuenbürg als Zweiter der Bereichsliga nicht aufsteigen darf. Vorbehaltlich von Irrtümern und Rückzügen steigen daher die folgenden Mannschaften auf bzw. ab:

Aufstieg Bereichsliga -> Landesliga: SC Niefern-Öschelbronn

Aufstieg Bezirksklasse -> Bereichsliga: SK Keltern, SK Neuhausen

Aufstieg Kreisklasse A -> Bezirksklasse: SC Ersingen II

Aufstieg Kreisklasse B -> Kreisklasse A: SC Niefern-Öschelbronn III, SF Conweiler III, TV Neuenbürg III, SF Simmersfeld II

Aufstieg Kreisklasse C -> Kreisklasse B: SK Ittersbach II, SK Keltern III, SF Illingen III, SC Niefern-Öschelbronn IV, TV Neuenbürg IV, SV Calw III

Leider müssen auch einige Mannschaften absteigen:

Abstieg Landesliga -> Bereichsliga: SV Calw

Abstieg Bereichsliga -> Bezirksklasse: SK Ittersbach, SF Birkenfeld II

Abstieg Bezirksklasse -> Kreisklasse A: SV Calw II

Abstieg Kreisklasse A -> Kreisklasse B: SC Ersingen III

Vereinsauflösung: SK Ispringen

Die vorläufige Klasseneinteilung ist hier als pdf-Datei einsehbar. Angesichts der Folgen der Corona-Pandemie gehe ich aber davon aus, dass sich die Klasseneinteilung noch stärker ändern wird als dies sowieso in den vergangenen Jahren schon der Fall war. Insbesondere gehe ich für die Kreisklassen aus, dass jede Mannschaft in der Klasse antreten können wird, in der sie am liebsten spielen möchte, da vermutlich keine der Kreisklassen die volle Mannschaftszahl von 10 Mannschaften erreichen wird. Bei zu geringer Resonanz in manchen Klassen würde ich auch die Zusammenlegung von Klassen erwägen.

Meistergipfel Ergebnisse für den SB Pforzheim

Beim Meistergipfel in Magdeburg nahmen wie bereits bereichtet mehrere Spieler aus dem Bezirk Pforzheim teil. Bei der deutschen Fraueneinzelmeisterschaft belegte Lena Kühnel  den 14. Platz. Die früher für Ersingen spielende Alisa Frey den 9. Platz.

Bei der deutschen Fraueneinzelmeisterschaft im Blitzschach konnte Birgit Schneider vom SC Niefern-Öschelbronn den 11. Platz belegen.

Eine weitere Auszeichnung für seine Verdienste um das Schach erhielt Michael Schneider für sein langjährige Tätigikeiten auf badischer Ebene. Weitere Details, Bilder und Ergebnisse findet man auf der Homepage des badischen Schachverbandes.

Mehrere Pforzheimer Schachspieler beim Schachgipfel in Magdeburg

Seit Anfang dieser Woche läuft in Magdeburg der Schachgipfel. Bei der deutschen Fraueneinzelmeisterschaft spielt von den SF Birkenfeld Lena Kühnel  nach sieben Runden auf mit insgesamt 4 Punkten auf Platz 10. Die früher für den Schachclub Ersingen  spielende Alisa Frey hat ebenfalls 4 Punkte und liegt durch schlechtere Feinwertung auf Platz 14.

Beim Pokaleinzelfinale spielt Dr. Christoph Mährlein mit. Nach seinem Ausscheiden in der ersten Pokalrunde spielt er nun im sich anschließenden Swiss-Turnier mit. Dort konnte er bereits einen ersten Sieg verbuchen.

Am Sonntag den 1.8. startet dann noch Birgit Schneider aus Niefern bei der Deutschen Frauen Blitz Meisterschaft.

Bezirkseinzelpokal 2020/21

Nach dem es im vergangenen Herbst mehrere Versuche gab den Bezirkseinzelpokal 2020/21 wieder aufzunehmen, ist es nun am vergangenen Freitag tatsächlich gelungen. Leider traten nicht alle mehr an. Somit gewann Klaus Braun die erste kampflos gegen Torsten König. Die beiden offenen Partien wurden am vergangenen Freitag ausgetragen. Dabei gewann Dr. Christoph Mährlein das Vereinsinterne Duell gegen Johannes Heinz. Im zweiten Spiel gab konnte sich Jakov Bozovic aus Neuhausen gegen den ebenfalls für Pforzheim spielenden Siegmund Haug durchsetzen.  In der notwendigen Zwischenrunde spielen Jakov und Bozovic und Klaus Braun gegeneinander.

Ergebnisse:

Klaus Braun – Torsten König +:-

Christoph Mährlein – Johannes Heinz 1:0

Jakov Bozovic – Siegmund Haug 1:0