Archiv des Autors: Oliver Linder

Spielmöglichkeit im Enzauenpark

Die daheim gebliebenen Schachspieler des Schachclubs Pforzheim treffen sich in den Sommerferien bei schönem Wetter dienstags ab 19h im Biergarten des Enzauenparks.
Gäste sind willkommen. Zur Sicherheit bitte Spielmaterial mitbringen.

Grundschulmädchen aus Kämpfelbach bei der Deutschen

Die Deutschen Schulschachmeisterschaften der Grundschulen wurden auch in diesem Jahr wieder im grünen Herzen Deutschlands, in Thüringen, von der Schachgemeinschaft Blau Weiß Stadtilm ausgerichtet. Das Ahorn Berghotel in Friedrichroda bot beste Spielbedingungen und auch das Freizeitangebot wurde begeistert angenommen. Als Badischer Meister durften die Grundschulmädchen aus Kämpfelbach (Sarah Kijan, Fereshte Mohseni, Summer Mattthes und Henriette Heppner) ihre Schule repräsentierten. Sie nahmen diese einmalige Chance, bei solch einem großen Event dabei zu sein, natürlich gerne an. Die Kämpfelbacher Kinder gehörten zu den wenigen Teams, die noch keine sogenannte DWZ-Zahl besitzen. Das heißt, dass die Gegner im Durchschnitt bereits wesentlich mehr Turniererfahrung vorweisen konnten. Gespielt wurden über 3 Tage hinweg 9 Runden mit einer Bedenkzeit von 30 Minuten je Spieler und Partie. Dabei wurde nach dem Schweizer System gespielt – das heißt, dass immer etwa punktgleiche Mannschaften gegeneinander gelost werden.
Wir trafen auf Kinder aus den verschiedensten Ecken Deutschlands. Am Ende waren 3 Mannschaftssiege mit insgesamt 12 Einzelsiege auf unserem Konto, womit wir den 11. Platz in der Mädchenwertung erreichten. Schachlich waren wir zwar nicht ganz zufrieden, da wäre sicher noch mehr drin gewesen. Aber darauf kommt es bei solch einem Turnier in erster Linie nicht an, zum Schluss waren alle Sieger!
Vielen Dank an unsere Begleitpersonen für den mentalen Beistand und vielen Dank an unsere großzügigen Sponsoren, die uns diese Erfahrung erst ermöglicht haben: Leicht + Müller, Raiffeisenbank Ersingen, Gemeinde Kämpfelbach, Förderverein GS Kämpfelbach, Schach-Club Ersingen und Schachbezirk Pforzheim. Jutta Kühnel

„Am Anfang war Schach für mich nur eine Schale Haferbrei.“.

Am Sonntag, dem 28.10. um 18h45 zeigt das Kommunale Kino Pforzheim (Schlossberg 20) den Film "Queen of Katwe" (124 Minuten) über die ugandische Schachspielerin Phiona Mutesi. Die aus dem Slum Katwe der ugandischen Hauptstadt Kampala stammende Phiona erlernte als Zehnjährige das Schachspiel ohne Lesen und Schreiben zu können. Als Halbwaise gehörte sie zu den Ärmsten der Armen und musste sich und ihre Familie durch Essenssuche im Müll und Betteln um Essen durchbringen. Zufällig traf sie dabei auf einen Missionar und Schachspieler, der ihr eine Schale Haferbrei versprach, wenn sie dafür an einer Schachlektion teilnahm. Inzwischen studiert sie in den USA und hat ihr Land auf mehreren Schacholympiaden (zuletzt in Batumi mit einer aktuellen ELO-Zahl von 1637) vertreten,

Erfolge bei Opens

Spieler aus dem Schachbezirk konnten bei Turnieren Anfang Januar als Sieger vom Platz gehen. In Basel gewann Tobias Döhler vom SV Calw das Amateurturnier mit 6 aus 7 und mit der gleichen Punkteausbeute gelang Nick Neiwert vom SC Pforzheim in Untergrombach der Sieg im B-Turnier. Im A-Turnier war Emran Hamid mit Platz 11 der beste Bezirksvertreter.

David Ruf gewinnt Grundschulturnier

David Ruf von der Grundschule Stein gewann mit 7 aus 7 das 8. Neuenbürger Grundschulturnier. Insgesamt nahmen 42 Grundschüler an dem Turnier im Gymnasium Neuenbürg teil, das von der Schachabteilung des TV Neuenbürg perfekt organisiert wurde.

8. Neuenbürger Grundschulturnier

Das Gymnasium Neuenbürg lädt zum 8. Grundschulturnier ein.

Gespielt wird am Samstag, den 9. Juli.

Einzelturnier, startgeldfrei

Es wird in einer Wettkampfgruppe gespielt mit 10 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie.

Beginn 10h im Gymnasium Neuenbürg Waldenburgweg 10

Anmeldung: 07082-2616 (Sekretariat) henne@gymnasium-nbg.de unter Nennung von Name, Vorname, Schule, Geburtsjahr und Betreuer

Meldeschluss: 2. Juli 2016