Archiv des Autors: Joachim Sautter

Deutsche Schach-Online-Liga – Illingens Erster Punkte aberkannt

Den folgenden Bericht erhielt ich heute abend von Martin Zimmermann in seiner Funktion als 1. Vorsitzenden der Schachfreunde Illingen, mit der Bitte um Veröffentlichung:

Die Überprüfung der Anti-Cheating Kommission der DSOL hat einen Regelverstoß in Form von Zuhilfenahme elektronischer Hilfsmittel, das heißt eines Schachprogramms, bei einem Illinger Spieler festgestellt und in Folge dessen die von ihm erzielten Punkte gestrichen. Damit verlor Illingen die erreichte Qualifikation für die Play-Offs am grünen Tisch.

Mein Kommentar als Vorsitzender und Mannschaftsführer zum Vorkommnis:

Das ist für uns sehr bitter, gerade für all die anderen, die ehrlich ihre Punkte beisteuerten. Auch wenn beim Spielen im stillen Kämmerchen, wie es beim Online-Schach passiert, bei dem einen oder andern die Versuchung groß ist, sich eines Schachprogrammes zur Unterstützung zu bedienen, ist das eine grobe Unsportlichkeit und nicht zu dulden und völlig inakzeptabel. Hier sollte sich jeder gewiss sein, dass es heute nicht nur gute Schachprogramme gibt, sondern auch sehr gute technische Möglichkeiten, deren Zuhilfenahme festzustellen.

Das Online-Schach als solches wegen der theoretisch leichteren Manipulationsmöglichkeiten zu verteufeln wäre absolut falsch. Hier haben Schachspieler zu jeder Zeit Schach zu spielen und zwar gegen Spieler auf der ganzen Welt. Einen solchen Luxus bieten andere Sportarten nicht.  Als Schachspieler haben wir im Gegensatz zu anderen Sportarten zudem die Möglichkeit unserem Sport auch während der Pandemie weiterhin nachzugehen. Schach boomt, auch nicht zuletzt wegen der auf Netflix ausgestrahlten Serie „Das Damengambit“.

Natürlich gibt es auch im Normalschach, wie in anderen Sportarten, schwarze Schafe, die sich des „elektronischen“ Dopings bedienen, und das sogar bis hin zu Großmeistern. Das bekannteste Beispiel ist hier GM Igor Rausis, der des Betruges mittels eines Smartphones mit Schachprogramm überführt wurde und seine Karriere sofort beendete, um einer lebenslangen Sperre zuvor zu kommen. Jedoch sind das sehr wenige Einzelfälle, sicher auch nicht mehr im Vergleich zum Doping bei andern Sportarten.

Weiteres Vorgehen Onlineturniere

Hallo Zusammen,

auf Grund einergehender Wünsche werden wir die Bedenkzeiten bei den Blitzturnieren ab sofort etwas flexibler gestalten. Es wir ab April wechselend mit folgenden Bedenkzeiten gespielt:3+0, 3+2 und 5.0. Ob auch noch eine weitere Bedenkzeit mit 5+3 dazu kommt ist noch offen.

Am kommenden Dienstag starten wir mit 3+0, 14 Tage später dann mit 5+0.

Außerdem wird es im Monat April noch ein weiteres Turnier geben, nämlich unserer diesjährige Bezirksblitzeinzelmeisterschaft. Hier werden auf jeden Fall 3+2 spielen müssen, da es als Qualifikationsturnier für die badischen Meisterschaften gilt. Auch diese wird auf Grund der Corona-Pandemie online stattfinden müssen. Hierzu werde ich Anfang kommender Woche Details auf der Bezirkshomepage veröffentlichen.

Ich wünsche euch noch frohe Ostern.

Joachim.

Illingen und Ersingen im Viertelfinale der Deutschen Schachonlineliga

Die Schachfreunde Illingen startete mit 2 Mannschaten bei der 2. Auflage der Deutschen Schachonlineliga. Während die zweite Mannshaft leider keine Chance auf das Ereichen der Palyoffs hatte, gelang dies der 1. Mannschaft in eindrucksvoller Manier. Ohne einen Mannschaftspunkt, und konstantem Ergebnis von 3:1 konnte Illingen den 1. Platz blegen.

Ersingen, startete in der 10, Liga., Auch die Mannschaft aus Ersingen konnte den ersten Platz in ihrer Liga belegen. Hiermit ist auch ersingen qualifiziert,

Die Playoff-Runden beginnt nach Ostern.

Allen Mannschaften wünsche ich im Viertelfinale viel Glück.

Joachim Sautter.

Tilo Dubansky gewinnt Badische Lichessmeisterschaften 2021 (U2000)

Heute fand das FInale der badischen Lchessmeisterschaften im Schnellschach statt. Wie auch schon bei den Vorrundenturnieren gab es drei Spielklassen Ü2000,U2000, U1600.

Bei der Spielklasse U2000 konnte unser Bezirk bis zum Schluss um den TItel mitspielen. In der letzten Runde spielten kam es zwischen Tilo Dubansky (SF Illingen)  und Torsten König (SF Conweiler) einen direkten Vergleich um einen Platz auf den Podest. Letzlich konnte Tilo Dubansky die Partie gewinnen und damit den Turniersieg in der Spielklasse U2000 holen.

 

Die weiteren Platzierungen in der einzelnen Spieklassen

Ü2000

Martin Hartmann (SC Pforzheim) 4,5 Punkte Platz 7

Marcel Dubansky (SF Illingen) 4 Punkte Platz 8

Udo Leibbrandh (SF Pforzheim) 3 Punkte Platz 17

U2000

Tilo Dubansky (SF Illingen) 6 Punkte Platz 1

Torsten König (SF Conweiler) 4,5 Punkte Platz 6

Martin Zimmermann (SF Illingen) 3 Punkte Platz 14

Joachim Sautter (SK Neuhausen) 1,5 Punkte Platz 21

U1600

Mathias Knoll  (SF Illingen) 3 Punkte Platz 14

sowie ein weiterer Illinger Spieler lichess-Name kilith 3 Punkte Platz 17.

 

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu ihren Platzierungen.

 

Online-Blitzturnier, Deutsche-Schach-Online-Liga, Quarantäneliga, Berichte übers Online-Schach

Liebe Schachfreunde,

das erste Onlineblitzturnier des Jahres 2021 gewann Thomas Gauss von den SF Conweilern. Gefolgt von den ebenfalls für den SF Conweiler spielenden Björn Augner und Torsten König.

Das nächste Online-Turnier findet wie Björn Augner schon angekündigt hat 26.1.2021 statt.

Interessierte können sich gerne jederzeit im Team anmelden.

An der morgen beginnenden 2. Auflage der Deutschen Schach-Online-Liga nimmt der Schachclub Illingen mit zwei Mannshaften (Liga 7a und 7c) sowie der Schachclub Ersingen (Liga 10 D). Spielpläne und Ergebnisse kann man der Homepage der deutschen Schach-Online-Liga entnehmen

Seit Anfang des Jahres spielt der SC Pforzheim in der von Jens Hirneise initierten Quarantäneliga auf lichess mit. Verstärkt wird dieses Team mit Spielern aus Saint Muar, sowie mit Spielern aus anderen Bezirksvereinen. Falls jemand Lust hat Donnerstag und Freitags jeweils ab 20 Uhr teilzunehmen, kann sich hierfür in das Team des SC Pforzheim einschreiben.

In den letzten Tagen erschien auch ein Bericht über die Auswirkungen des Online-Schachs beim SC Pforzheim.

Bericht über den SC Pforzheim

 

Maximilian Naß gewinnt Online-Silvesterblitzturnier

Nach dem in den letzten Turnieren Martin Hartmann vom SC Pforzheim dominierte, gewann dieses Mal Maximilian Naß vom SC Ersingen das Silvesterblitzturnier 2020. Maxi verpasste bei seinem Sieg gar noch die 1. Runde konnte aber alle restlichen Partien für sich entscheiden und gewann das Turnier letzlich mit einem Punkt Vorsprung. Auf Platz 2 folgte ihm Björn Augner , auf Platz 3 Udo Leibbrand.

Die nächste Ausgabe des Online-Blitzturniers findet am 12.01.2021 statt.

Ich wünschen allen Schachfreunden einen guten Rutsch ins Jahr 2021 und bleibt gesund.

Gruß Joachim.

Martin Hartmann gewinnt Online-Turnier

Liebe Schachfreunde,

Martin Hartmann vom SC Pforzheim gewinnt die Auflage unserer Online-Serie mit 100%iger Punktausbeute. Auf dem zweiten Platz folgt ihm, ebenfalls vom SC Pforzheim, Udo Leibbrand.

Auf Platz 3 folgt von den SF Conweiler Dr. Björn Augner.

Am 29.12.2020 spielen wir dann unser „Online-Silvesterblitzmeister“ aus. Gerne darf jeder Interessierte Schachspieler aus dem Bezirk bei diesen Turnieren teilnehmen. Dafür solltet ihr euch bis Dienstag in unserem Team anmelden. Der Link zum Turnier wird dann wie immer zwischen 20 Uhr und 20:15 Uhr per Chat bekannt gegeben.

Ansonsten wünsche ich euch noch schöne Feiertage, sowie allen die am Dienstag nicht dabei sein wollen, einen guten Rutsch ins Jahr 2021 und vor allem bleibt alle gesund.

Gruß Joachim Sautter.

Martin Hartmann gewinnt online Turnier

Liebe Schachfreunde

das letzte Online-Turnier des SB Pforzheim gewann Martin Hartmann vom SC Pforzheim.

Zweiter von den SF Conweiler wurde Dr. Thomas Gauss, vor Udo Leibbrand.

Das nächste Onlineblitzturnier findet am 15.12.2020 in unserem lichess-Team Schachbezirk Pforzheim statt. Über eine zahlreiche Teilnahme würde sich der SB Pforzheim sehr freuen.

Gruß Joachim Sautter.

Spielleiter Einzelturniere.

OnlineTurnier

Das letzte Online-Turnier am 18.11.2020 zeigte endlich mal wieder eine aufsteigende Tendenz was die Teilnehmerzahl angeht. Es waren insgesamt 10 Teilnehmer. Sieger dieser Auflage wart Martin Hartmann vom SC Pforzheim, vor Björn Augner aus Conweiler und Udo Leibbrand vom SC Pforzheim.

Das nächste Online-Turnier findet am 1.12.2020 um 20:30 Uhr statt. Der Link wird wie immer zwischen 20:00 und 20:15 Uhr per Chat in lichess verteilt. Bedenkzeit ist wie immer 3 Minuten +2 Sekunden. Wer noch einsteigen möchte, kann dieses jederzeit tun. Wer noch einsteigen will, kann jederzeit in unserem Team Mitglied werden.

Frü Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.