Archiv des Autors: Björn Augner

Meldeschluss BMP, CEMM und Ranglistenabgabe

Am kommenden Samstag, den 31. Oktober, endet der Meldeschluss für den Bezirksmannschaftspokal und die Corona-Ersatz-Mannschaftsmeisterschaften. Bisher habe ich von etwa der Hälfte der Vereine Rückmeldung zu Teil- oder auch Nichtteilnahme bekommen. Eine zeitnah aktualisierte Übersicht des Anmeldestandes ist auf der Bezirkshomepage verfügbar: http://sb-pforzheim.badischer-schachverband.de/2020/10/04/anmeldestand-bmp-und-cemm-2020-2021/

Zudem möchte ich alle Vereine bitten, dass sie (unabhängig davon, ob sie am Mannschaftspokal oder dem Ersatzspielbetrieb teilnehmen), ebenfalls bis zum 31. Oktober eine Rangliste im Ergebnisdienst hinterlegen. Da weder für den Mannschaftspokal noch die Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaften die Ranglistenreihenfolge Relevanz hat, genügt es z.B. sich einzuloggen und die standardmäßig nach DWZ sortierte Rangliste abzuspeichern und somit abzugeben.

Anbei eine aktualisierte Version der Ausschreibung der Corona-Ersatz-Mannschaftsmeisterschaften (siehe Ausschreibung Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaften auf Bezirksebene): Diese betrifft die Anwesenheitspflicht und das Freilassen von Brettern. Die Ausschreibung wurde dahingehend geändert, dass wie im „normalen“ Ligabetrieb nur anwesende Spieler aufgestellt und Bretter nur von hinten frei gelassen werden dürfen. Damit reagiere ich auf eine (m.E. zu Recht) vorgebrachte Kritik an der ersten Version der Ausschreibung. Ich füge auch noch einmal die (bis auf Verweis auf das SBPF-Hygienekonzept unveränderte) Ausschreibung des Mannschaftspokals (siehe Ausschreibung Mannschaftspokal) bei, die zugehörigen Meldebögen  (als Excel-Datei oder als pdf-Datei) und das Hygienekonzept des Schachbezirks Pforzheim (als pdf-Datei (Stand: 22.10.2020) ) an. Letzteres entspricht im Wesentlichen dem Hygienekonzept des Badischen Schachverbandes, mit leichten Anpassungen, die ich in einem Beitrag auf der Bezirkshomepage erläutert habe: http://sb-pforzheim.badischer-schachverband.de/2020/10/23/hygienekonzept-des-schachbezirks-pforzheim/

Wie der Ausschreibung entnommen werden kann, ist für den 22. November die erste Runde des Bezirksmannschaftspokals und der Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaften auf Bezirksebene geplant. Angesichts der derzeit weiterhin steigenden Infektionszahlen, besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass dieser Spieltermin nicht realisierbar ist. Gemeinsam mit dem Bezirksvorstand beobachte ich die Entwicklung der Fallzahlen genau und entsprechend behalten wir uns eine Absage von Spieltagen vor. Für das von Ihnen aufgebrachte Verständnis, dass Sie bereits im letzten halben Jahr gezeigt haben, danke ich Ihnen ganz herzlich.

Bleiben Sie gesund!

Hygienekonzept des Schachbezirks Pforzheim

Im Umlaufverfahren hat der Bezirksvorstand ein auf dem Hygienekonzept des Badischen Schachverbandes (pdf-Datei) basierendes, leicht angepasstes Hygienekonzept des Schachbezirks Pforzheim (pdf-Datei) beschlossen. Dieses soll für alle Turnier auf Bezirksebene in der Saison 2020/2021 sowie die Nachholpartien aus der Saison 2019/2020 gelten, wobei zusätzliche turnierspezifische Ergänzungen des Hygienekonzepts möglich sind.

Unterschiede zum BSV-Konzept sind im Wesentlichen die folgenden:

  • Das Zutrittsverbot für Personen mit Symptomen einer Atemwegsinfektion wird im SBPF-Hygienekonzept genauer spezifiziert als Zutrittsverbot für Personen mit Symptomen einer Corona-Infektion, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns (vgl. §7 der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, siehe https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg). Insbesondere wollen wir explizit nicht Personen von der Teilnahme ausschließen, die chronische Vorerkrankungen, etwa einen Reizhusten haben, aber ansonsten keine akuten Symptome, die für eine Corona-Infektion sprächen, zeigen.
  • Das Zutrittsverbot für Personen, die Kontakt zu Corona-Infizierten hatten, wurde dahingehend präzisiert, dass dies Kontakte der Kategorie I im Sinne des Robert-Koch-Instituts (siehe https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Kontaktperson/Management.html) meint.
  • Für Personen unter sechs Jahren und Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen aus gesundheitlichen oder anderen zwingenden Gründen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht möglich ist, gilt keine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung. Die Glaubhaftmachung gesundheitlicher Gründe hat in der Regel durch eine ärztliche Bescheinigung zu erfolgen (vgl. §3 Abs. 2, Punkte 1 und 2 der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg).

Wir beobachten genau die Entwicklung der Corona-Infektionszahlen: Angesichts des zuletzt rasanten Anstieges der Fallzahlen, wird fortlaufend geprüft, in wie weit geplante Turniere zu den geplanten Terminen noch durchgeführt werden können oder verschoben bzw. abgesagt werden müssen. Sobald hierzu Entscheidungen gefallen sind, werden diese zeitnah kommuniziert.

Hygienekonzept des Badischen Schachverbandes

Am 8. Oktober tagte erneut der Turnierordnungsausschuss des Badischen Schachverbandes online via Skype. Thematischer Schwerpunkt waren Beratungen über ein BSV-Hygienekonzept sowie der Spielbetrieb in den kommenden Wochen und Monaten.

Bezüglich des Hygienekonzepts wurde (basierend auf dem Hygienekonzept des Bayerischen Schachverbandes) ein Vorschlag für ein Hygienekonzept erarbeitet, welches dem Präsidium des Badischen Schachverbandes zur Abstimmung vorgelegt werden wird. Die Notwendigkeit eines Fachverbandshygienekonzepts ergibt sich dabei aus der Corona-Sportverordnung des Landes Baden-Württemberg. Teils mehrere Monate nach anderen Landesverbänden wird der BSV damit bald endlich auch ein eigenes Hygienekonzept haben. Wichtige Gemeinsamkeiten mit dem und Unterschiede zum Württembergischen Konzept sind Stand jetzt folgende:

  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage positiv auf COVID-19 getestet wurden oder in Kontakt mit einer solchen Person standen, dürfen das Spielareal nicht betreten, und entsprechend auch nicht am Wettkampf teilnehmen. Gleiches gilt für Personen, die aufgrund eines vorherigen Aufenthalts in einem Risikogebiet einer Quarantänepflicht unterliegen. (Dies ergibt sich bereits aus den Landesverordnungen.)
  • Zwischen verschiedenen Brettern soll ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
  • Wie auch bei SVW wird beim Spielen am Brett eine Mund-Nasenbedeckung empfohlen, ist jedoch nicht vorgeschrieben.
  • Außerhalb des eigenen Brettes ist (im Gegensatz zum aktuellen SVW-Konzept) auch bei Einhaltung des Mindestabstandes eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen und zwar innerhalb des gesamten Gebäudes, in dem der Wettkampf stattfindet, insbesondere im Turniersaal, auf Gängen und auf den Toiletten.
  • Im Gegensatz zum SVW-Konzept werden keine Ausnahmen beim Tragen der Mund-Nasenbedeckung zugelassen, auch nicht nach Vorlage eines entsprechenden Attests.
  • Das Spielmaterial hat zu Wettkampfbeginn gereinigt zu sein.
  • Zuschauer sollen ausgeschlossen werden. Ausnahmen gelten für Vereinsverantwortliche und betreuende Personen sowie Schiedsrichter und ggf. nicht spielende Mannschaftsführer.
  • Zusätzlich geltende Einschränkungen aufgrund lokaler Hygienevorschriften und das Hygienekonzept des Gastgebers sind Gästen mindestens fünf Tage vor Wettkampfbeginn mitzuteilen.

(Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte offizielle Version des Hygienekonzepts beachten.)

Die Badischen Corona-Ersatzmeisterschaften werden auf Verbandsebene wie geplant an 6 Brettern mit kurzer Fischer-Bedenkzeit ausgetragen. BSV-Sportdirektor Michael Schneider wird zeitnah eine Ausschreibung veröffentlichen. Entsprechend der badischen Regelung werden ggf. noch Regeln für die Corona-Ersatzmeisterschaften auf Bezirksebene angepasst (Anwesenheitspflicht, Freilassen von Bretter nur von hinten), jedoch bliebt es dabei, dass es keine Stammspieler-, Festspiel- und Sperregelungen geben wird, auch die Reihenfolge der Aufstellung wird beliebig möglich sein.

Noch ein technischer Hinweis: Die Eingabe von Ranglisten im BSV-Ergebnisdients ist aktuell noch nicht möglich. Die entsprechende Funktion wird voraussichtlich erst zu Beginn oder im Laufe der kommenden Woche freigeschaltet.

Anmeldestand BMP und CEMM 2020/2021

Stand 27.10.2020, 22:14 Uhr

Bezirksmannschaftspokal:

SF Illingen I + II (plus Corona-Ersatzturnier)

SK Ittersbach I (plus Corona-Ersatzturnier)

SK Neuhausen (plus Corona-Ersatzturnier)

SC Niefern-Öschelbronn I (plus Corona-Ersatzturnier)

SF Conweiler (ohne Corona-Ersatzturnier)

SC Mühlacker (ohne Corona-Ersatzturnier)

Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaft (ohne Teilnahme am Bezirksmannschaftspokal):

SC Ersingen I + II + III + IV

SK Ittersbach II

SC Niefern-Öschelbronn II + III

keine Teilnahme an Bezirksmannschaftspokal oder Corona-Ersatzturnier:

SF Bad Herrenalb

SV Ottenbronn

Allen Vereinen vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich nehme weiterhin gerne Rückmeldungen entgegen.

Corona-Ersatzspielbetrieb und Ausschreibungen Mannschaftspokal / Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaften

Am 10. September tagte der Turnierordnungsausschuss (TOA) des Badischen Schachverbandes (BSV) und dann am 16. September der Bezirksvorstand des Schachbezirks Pforzheim (SBPF). Nachdem ich von den Ergebnissen des TOA bereits berichtet habe möchte ich hiermit über die Ergebnisse der Bezirksvorstandssitzung informieren und sende anliegend die (vorläufigen) Ausschreibungen zum Bezirksmannschaftpokal (pdf-Datei) und zur Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaft (pdf-Datei) sowie den Meldebogen als pdf-Datei oder als Excel-Datei. Über erste Rückmeldungen zu den Mannschaftsmeldungen bis zum 7. Oktober wäre ich sehr dankbar, damit auf dieser Grundlage besser die bevorstehende Corona-Ersatzrunde geplant werden kann. Offizieller Meldeschluss ist dann am 31. Oktober, und zeitgleich auch die Spielerwechselfrist sowie die Frist für die Ranglistenabgabe. Das grobe Konzept für den Ersatzspielbetrieb sieht folgendermaßen aus:

1.) Der Bezirksmannschaftspokal wird um ein freiwilliges Schweizer-System-Turnier der ausgeschiedenen Mannschaften ergänzt. Alternativ können sich Mannschaften dafür entscheiden, nicht am Mannschaftspokal, sondern nur am Corona-Ersatzspielbetrieb teilzunehmen. Der genaue Spielmodus (insbesondere ggf. die Einteilung in Spielstärkegruppen) wird basierend auf den Anmeldezahlen festgelegt.

2.) Die Termine, Bedenkzeit und Brettstärke im Mannschaftspokal und im Corona-Ersatzturnier (auf Bezirksebene) sind dieselben: Gespielt wird mit kurzer Fischer-Bedenkzeit (90 min / 40 + 30 min + 30 s / Zug) an den Terminen 22. November, 6. Dezember 2020, 31. Januar, 21. Februar und 21. März 2021 (jeweils Spielbeginn um 9 Uhr) an jeweils vier Brettern.

3.) Für den Mannschaftspokal gelten (abgesehen von der verkürzten Bedenkzeit) dieselben Regeln wie sonst, für die Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaften sind die meisten speziellen Regeln, wie man sie aus der Verbandsrunde kennt, ausgesetzt, insbesondere darf beliebig unter den Spielern mit aktivem Spielrecht aufgestellt werden, insbesondere auch die Reihenfolge beliebig vertauscht werden.

4.) Wie der Bezirksmannschaftspokal werden auch die Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaften DWZ-ausgewertet.

Für Details verweise ich auf die Ausschreibungen.

Anbei auch ein erster Entwurf des Terminplans. Daran können sich aber noch einige Änderungen ergeben, manche Termine sind nur vorläufig. Wichtigste Termine in nächster Zeit:

30.09. Nachmeldefrist für Nachmeldungen zur Saison 2019/2020 (danach sind keine Nachmeldungen für die verbleibenden Termine mehr möglich)
07.10. Voranmeldefrist Bezirksmannschaftspokal und Bad./Bez.-Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaften
01.10.-31.10. Ranglisteneingabe zur Saison 2020/2021 im BSV-Ergebnisdienst
15.10. Meldeschluss Bezirkseinzelpokal
31.10. Meldeschluss Bezirksmannschaftspokal und Bad./Bez.-Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaften
31.10. Wechselfrist für Spieler*innen
07.11. Bezirks-Jugend-Einzelmeisterschaft U8 in Ersingen
08.11. Bezirks-Jugend-Einzelmeisterschaft U10 in Ersingen
07.-08.11. Bezirks-Jugend-Einzelmeisterschaft U14-U20 in Illingen
15.11. Badische Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaft 1
22.11. Bezirks-Mannschaftspokal und Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaft 1
06.12. Bezirks-Mannschaftspokal und Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaft 2
13.12. Badische Corona-Ersatzmannschaftsmeisterschaft 2
(Termine ohne Gewähr / Änderungen vorbehalten)

Sicher gibt es noch viele Fragen und eventuell Unklarheiten. Gerne versuche ich diese per E-Mail zu beantworten und ergänze ggf. diesen Text (Ergänzungen kursiv) auf Grundlage dieser Rückfragen.

Ergebnisse TOA-Sitzung 10.09.2020: Ersatz-Spielbetrieb 2020/2021 und Nachholtermine 2019/2020

Am letzten Donnerstag (10. September) tagte wieder der Turnierordnungsausschuss (TOA) des Badischen Schachverbandes. Es wurde die Organisation des Corona-Ersatzspielbetriebs in der Saison 2020/2021 besprochen sowie die Spieltermine der verbleibenden beiden Runden der Saison 2019/2020 (badische Ebene) festgelegt. Die Zusammenfassung der Ergebnisse von BSV-Sportdirektor Michael Schneider ist unter https://badischer-schachverband.de/news/index.php?shownews=12394 zu finden. Hier noch eine Zusammenfassung mit kleineren bezirksspezifischen Ergänzungen:

1.) Wie auf der TOA-Sitzung zuvor mehrheitlich beschlossen, findet in der Saison 2020/2021 keine reguläre Verbandsrunde, sondern nur ein freiwilliger Ersatzspielbetrieb ohne Auf- und Abstieg (und ohne Startgelder und Bußgelder) statt. Dieser Ersatzspielbetrieb wurde nun konkretisiert: Geplant sind Turniere auf badischer Ebene (nach Regionen getrennt, hier: Karlsruhe und Pforzheim) und auf Bezirksebene. Das Turnier auf badischer Ebene richtet sich vornehmlich an Mannschaften von Verbandsliga bis Bereichsliga, ist jedoch auch für Oberliga- und Bezirksklassenmannschaften offen. Auf badischer Ebene soll an sechs Brettern ein fünfrundiges Turnier nach Schweizer System gespielt werden (1. Runde: 15.11.2020, 2. Runde: 13.12.2020). Darüber, wie der Ersatzspielbetrieb im Bezirk Pforzheim aussehen wird, wird der Bezirksvorstand auf seiner Sitzung diesen Mittwoch, den 16. September beraten. Nachmeldungen zu diesen Runden (auf Bezirksebene) sind nach aktuellem Stand nur noch bis zum 30. September möglich.

2.) Die verbleibenden beiden Runden der Verbands- bis Bereichsligen sollen am 7. und 28. März 2021 stattfinden. Spielrechte aus der Saison 2019/2020 bleiben (auch bei einem Vereinswechsel zur Saison 2020/2021) für diese Nachholbegegnungen bestehen. Nachmeldungen zu diesen Runden (auf Bezirksebene) sind nach aktuellem Stand nur noch bis zum 30. September möglich.

3.) Die Nachholtermine auf Bezirksebene werden voraussichtlich auf der Vorstandssitzung am Mittwoch festgelegt. Tendenziell werden diese wohl von den Terminen auf badischer Ebene abweichen.

4.) Im Zeitraum 1. Oktober bis 31. Oktober 2020 wird die Ranglistenabgabe zur Saison 2020/2021 stattfinden. (Auf badischer Ebene soll die Reihenfolge keine Relevanz haben, auf Bezirksebene könnte dies ggf. anders sein.)

5.) Ebenfalls noch bis zum 31. Oktober sind Vereinswechsel von Spielerinnen und Spielern (zur Saison 2020/2021) möglich. Diese gelten nur für Wettbewerbe der Saison 2020/2021 (Ersatz-Spielbetrieb, Mannschaftspokal, Jugendmeisterschaften, Einzelmeisterschaften etc.), nicht jedoch für die nachzuholenden Begegnungen der Saison 2019/2020.

6.) Schließlich ist der 31. Oktober auch der Meldeschluss für den Ersatzspielbetrieb in der Saison 2020/2021, jedoch sind erste (ggf. noch nicht endgültige) Rückmeldungen bis zum 7. Oktober erwünscht, um die Teilnehmerzahlen frühzeitig abschätzen zu können. Ich werde zeitnah ein entsprechendes Excel-Formular zur Meldung versenden.

Viele Grüße

Björn Augner
Schachbezirk Pforzheim
Turnierleiter Verbandsrunde

Ergebnisse Vorstandssitzung vom 12. August

Heute tagte der Bezirksvorstand in einer Online-Sondersitzung. Wir sind darin übereingekommen, uns bei der Bezirksklasse und den Kreisklassen der badischen Regelung anzupassen, und die verbleibenden Spieltage ebenfalls auf das Frühjahr 2021 (gemeint sind damit voraussichtlich April/Mai) zu verschieben. Andere Wettbewerbe sollen regulär stattfinden und wir suchen noch Ideen für einen Ersatzspielbetrieb für die ausfallende Ligaspielzeit 2020/2021. Möglicherweise wird der Mannschaftspokal um ein (freiwilliges) Schweizer-System-Turnier (der im K.O.-System ausgeschiedenen Mannschaften) ergänzt.

Der Turnierordnungsausschuss des Badischen Schachverbandes tagt wieder am 3. September, und kurz danach auch noch einmal der Bezirksvorstand am 16. September. Ideen, wie ein Ersatzspielbetrieb aussehen könnte, sind immer gerne willkommen!

Es tut mir leid für die Spieler*innen, welche sich darauf gefreut haben, baldmöglichst wieder ans Brett zu gehen und die Saison zu Ende zu spielen. Beide diskutierten Varianten hatten ihre Vor- und Nachteile und berechtigten Argumente dafür und dagegen. Ein Pforzheimer „Sonderweg“ bzgl. der Ligawettkämpfe schien uns aber nicht sinnvoll zu sein.

DSOL: SF Illingen auf Playoff-Kurs / Bezirks-Online-Blitz: Dr. Thomas Gauss vor Birgit Schneider

In der Deutschen Schach-Online-Liga 5A haben die Schachfreunde Illingen nach sechs von sieben gespielten Runden die Tabellenführung erobert und haben somit am Freitag im Duell gegen den direkten Verfolger ASV Burglengenfeld beste Chancen, sich für die Playoffs zu qualifizieren. Gegen die weit gestreute Gegnerschaft (von Schleswig-Holstein über Nordrhein-Westfalen bis Bayern) sind bisher vor allem Thomas Clemens (5,5/6) und Georg Wurdig (6/6) Stützen des Teams.

Eine Liga tiefer (Staffel 6D) steht der Schachclub Ersingen mit einer ausgeglichenen Bilanz im Tabellenmittelfeld und trifft ebenfalls am Freitag in der letzten Begegnung auf die SF Windach.

Die gestrige, bereits zehnte Auflage des Bezirks-Online-Blitzturniers konnte wieder einmal Dr. Thomas Gauss (SF 1954 Conweiler) für sich entscheiden, womit er weiterhin klarer Rekordsieger bleibt. Knapp dahinter, diesmal nur nach Feinwertung unterlegen, landete Birgit Schneider (SC Niefern-Öschelbronn); beide erreichten je 6 Punkte aus 7 Partien. Während die Teilnehmendenzahl glücklicherweise wieder etwas anstieg, gab es offenbar Server-Probleme bei Lichess, sodass im ersten Anlauf das Turnier abgebrochen werden musste, und auch der zweite Versuch lange Zeit kurz vor dem Abbruch stand. Die nächste Auflage des Turniers findet wie gewohnt in zwei Wochen, am Dienstag, den 25. August, statt, dann hoffentlich ohne technische Probleme und gerne auch mit noch mehr Teilnehmenden.

Fortsetzung Spielbetrieb / Ergebnisse TOA-Sitzung 06.08.2020

Am Donnerstag tagte wieder der Turnierordnungsausschuss des Badischen Schachverbandes mit folgenden Ergebnissen (siehe auch die Verlautbarung auf der Homepage des Badischen Schachverbandes unter https://badischer-schachverband.de/news/index.php?shownews=12382):

1. Die letzten beiden Spieltage der Verbandsrunde (Badische Mannschaftsmeisterschaft) von Oberliga bis Bereichsliga (d.h. badische Ebene) werden nicht im September/Oktober ausgespielt, sondern auf das Frühjahr 2021 verschoben. Bestehende Spielrechte und die Rangliste aus der Saison 2019/2020 bleiben bestehen und es sind weiterhin Nachmeldungen gem. der üblichen Nachmelderegularien für die Saison 2019/2020, zu der diese Spiele weiterhin zählen, möglich.

2. Den Bezirken ist es freigestellt, ob (und in welcher Form) auf Bezirksebene eine Saison 2020/2021 stattfindet, jedoch wäre die Möglichkeit von Aufsteigern in die Bereichsliga unklar.
-> Zu dieser Frage wird kommende Woche der Bezirksvorstand tagen. Über das Ergebnis werde ich im Anschluss umgehend informieren.

3. Auch auf badischer Ebene soll es ein wie auch immer geartetes Ersatzprogramm für diejenigen Mannschaften geben, die gerne spielen möchten.

4. Der Badische Mannschaftspokal, der Badische Einzelpokal, Jugendmannschaftsmeisterschaften und ggf. Seniorenmeisterschaften sollen noch nachgeholt werden.

5. Außer der Verbandsrunde (Badische Mannschaftsmeisterschaft) sollen alle Wettbewerbe in der Saison 2020/2021 regulär stattfinden. Hierfür sind Vereinswechsel bis Ende Oktober möglich.

Sollte es in den Vereinen klare Meinungen, Anregungen oder Ideen zur Punkt 2 betreffenden Frage (Zeitpunkt der Fortsetzung von Bezirksklasse und Kreisklassen, Durchführung bzw. Entfall der Saison 2020/2021 auf Bezirksebene) geben, können diese mir gerne per E-Mail (möglichst bis Montagnachmittag) mitgeteilt werden und wir würden diese dann bei der Entscheidungsfindung berücksichtigen.

Online-Turniere mit Bezirksbeteiligung

Während langsam die Hoffnung wächst, dass die Saison im September und Oktober zu Ende gebracht werden kann, sind einige Schhachfreundinnen und -freunde aus unserem Bezirk weiter online aktiv:

  1. Beim Online-Blitzturnier des Schachbezirks am 14. Juli stellten leider nur noch Spieler aus Conweiler und Neuhausen das gesamte Teilnehmerfeld. Das Turnier endete wieder mit einem Doppelsieg der SF 1954 Conweiler, wobei sich erstmalig Torsten König vor Dr. Björn Augner in die Siegerliste eintragen konnte. Dahinter sicherte sich Joachim Sautter den Bronzerang.
  2. Bei der Badischen Online-Blitzmeisterschaft am 18. Juli verpasste Dr. Thomas Gauss  (SF Conweiler) als Vierter knapp das Podium, konnte aber als einziger Spieler den Favoriten und Turniersieger IM Jonas Rosner bezwingen. Sein Vereinskamerad Dr. Björn Augner sicherte sich als Gesamtsiebter den Ratingpreis „U2100“.
  3. In der Deutschen Schach-Onlineliga (DSOL) des Deutschen Schachbundes nehmen mit den SF Illingen und dem SC Ersingen zwei Teams des Schachbezirks teil. Als aktueller Tabellenzweiter hat Illingen in Liga 5A hervorragende Chancen auf die Qualifikation für die Playoffs, Ersingen liegt in Liga 6D derzeit im Tabellenmittelfeld und muss sich anstrengen, um noch die Playoffs erreichen zu können.